(Fast) perfektes Phishing nach Kreditkartendaten

31/5/2013

In den aktuellen Angriffen per E-Mail werden Kunden von Mastercard aufgefordert Kreditkartennummer, Prüfziffer und sogar den Secure Code auf der Rückseite der Mastercard einzugeben.

Eine Haftung bei entstandenem Schaden übernimmt Mastercard nach Herausgabe dieser Daten nicht mehr.

Heise empfiehlt solche Mails ein paar Tage liegen zu lassen und den Virenscannern so Zeit zu geben aktuelle Angriffe zu erkennen.
(hpr)


Kategorien: Aktuelle Angriffe